Logic App / On-Premise SQL connectivity with & without Integration Service Environment (ISE) – Part 1

Microsoft Azure/BizTalk_Read

In the following blog post’s we will implement a scenario and check how it behaves with and without Integration Service Environment.

ise

We would be focusing on the below points

  • Implementation Approach
  • Execution time
  • Challenges faced etc.

Artifacts Used – VNet, Subnet, SQL Virtual Machine, Logic Apps, Integration Service Environment, On-Premise Data Gateway

Scenario – An XML file with repeating records (50 records)will be fetched for the File Share, De-batched and individual records will be send across to a SQL Table.

Approach 1 – Without Integration Service Environment (ISE)

This approach was quite straight forwards and did not face much challenges.

  • Created a VNet/Subnet
  • Create SQL Server VM and added it to my default subnet
  • Installed On-Premise Data Gateway
  • Created a file-share, SQL Database and Table on that VM
  • Logic App (de-batch and insert individual file to SQL table)

The input XML will look like below with 50 Customer Information.

xml.png

You…

Ursprünglichen Post anzeigen 296 weitere Wörter

Better Together – Digitale Transformation braucht Teamplayer

Mittelständische Unternehmen stehen vor spannenden Herausforderungen. Sie müssen den technologischen Wandel forcieren, der gleichzeitig nach einer neuen Innovations- und Firmenkultur verlangt. Beide Aspekte behandeln wir in unserem Workshop zu dem wir und unsere Partner Sie sehr herzlich einladen.

Wir liefern Ihnen eine gute Orientierung und zeigen Ihnen anhand erfolgreicher Praxisbeispiele und Live-Szenarien, wie Veränderungen sicher und einfach gelingen können. Nutzen Sie diese besondere Gelegenheit und reflektieren Sie mit uns die Chancen der Digitalisierung für Ihr Unternehmen.

Besonders wichtig: Für einen intensiven Austausch und Networking mit unseren Experten haben wir reichlich Zeit eingeplant und bieten Ihnen damit Gelegenheit zur Diskussion konkreter Chancen in Ihrem Unternehmen.

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Treffen und Austausch mit unseren Experten. Sie werden sehen, es lohnt sich. Wir begrüßen Sie sehr gerne im deutschen Headquarter von Microsoft in München. Hier geht’s zur Anmeldung:
Better Together – Digitale Transformation braucht Teamplayer

Termin: 16. Oktober 2019, 18:00 Uhr
Location: Microsoft Deutschland GmbH, Walter-Gropius-Straße 5, 80807 München

Digitalbonus Bayern

Die Digitalisierung ist eine gewaltige Chance.
Jedes Unternehmen braucht eine digitale Strategie – egal ob internationaler Marktführer oder regionaler Handwerksbetrieb. Viele Studien zeigen: Je höher der Digitalisierungsgrad, desto größer sind die Chancen auf den Geschäftserfolg. Mit dem Digitalbonus werden kleine und mittelständische Unternehmen in Bayern bei der digitalen Transformation unterstützt. Im Mittelpunkt der Förderung stehen digitale Produkte, Prozesse und Dienstleistungen sowie die IT-Sicherheit.

Der bayerische Digitalbonus ist schnell, einfach und effektiv.

Neue Digitalbonus-Anträge können wieder ab 2. September 2019, 10:00 Uhr gestellt werden.
https://www.digitalbonus.bayern/

Property Promotion inside Orchestration

Nut's Note

Promoting properties inside BizTalk is quite common task, after all back bone of BizTalk’s underlying routing infrastructure Publish-Subscribe is based on property promotion. There are tons of articlespublished in the web explaining this concep

Properties get promoted within BizTalk at different places, Example: some of the properties gets promoted by Adapters, Pipelines Components, Messaging Engine etc,etc. In custom pipeline components ,developers can use either IBaseMessageContext.Write to write context properties or IBaseMessageContext.Promote to promote context properties. The basic difference between writing and promoting (aka distinguished and promoted) properties are, properties that are written cannot be used for message routing, whereas properties that are promoted can be used for message routing. (There are quite few other important differences, but they are not relevant for this article).

Orchestration

The syntax for promoting properties within Orchestration is

Message(PromotedPropertyName) = value;

Example

MSG_OUT_PERSON(HTTP.ContentType) = “text/xml”;

this is the only direct option available within an orchestration…

Ursprünglichen Post anzeigen 353 weitere Wörter

Von Datenhörnchen, Kühen und wie man ein Unternehmen zukunftsfähig macht

Da sind wir nun. Ein motiviertes Startup mit viel Begeisterung und einer guten Portion Idealismus.

Unsere Mission: Wir möchten speziell kleineren und mittelständischen Unternehmen bei der digitalen Transformation zur Seite stehen, ihnen auch den Einstieg in diesen Prozess erleichtern.

Und da sehe ich es auch schon, das Fragezeichen über Ihrem Kopf. Digitale Transformation. Was heißt das jetzt genau?
Tja. Mit dieser Frage sind Sie nicht allein, darüber zerbrechen sich seit geraumer Zeit auch viele Firmen den Kopf.
Wo und wie am besten anfangen? Wahrscheinlich kostet das Ganze ein Vermögen? Ist das nicht sowieso eher etwas für große Konzerne? Brauchen wir das denn überhaupt??

Irgendwie eine ziemlich abstrakte und schwammige Angelegenheit, diese Digitalisierung.
inSyca IT Solutions bietet eine unkomplizierte Lösung, die Supply Chain fit für die Industrie 4.0 zu machen, diese möchte ich im Folgenden darlegen.

Das Herz einer exzellent funktionierenden Lieferkette sind korrekte, transparente Daten und ein schneller, flüssiger Informationsfluss. Das sind die unentbehrlichen Grundlagen, wenn Sie mit der digitalen Transformation in Ihrem Betrieb loslegen möchten. Ganz gleich, ob Sie z.B. ein Hotel leiten, im Groß – oder Einzelhandel tätig sind, oder in der Landwirtschaft, ob Sie 50 Mitarbeiter sind oder 200: Ist Ihre Supply Chain auf Zack, ist am Ende des Tages der Verbraucher und Endkunde glücklich und das Unternehmen kann in Zukunft weiter bestehen.

Um also die Frage „Brauchen wir das denn überhaupt?“ zu beantworten: Aber natürlich!

Abenteuer Datentransfer

Es ist so: In jedem Unternehmen wird tagtäglich eine beachtliche Menge an Daten auf Reisen geschickt. Information muss ihren Weg zu den unterschiedlichsten Stationen finden, da gibt es z.B. eine Auftragsbearbeitung und eine Lagerverwaltung. Diverse Lieferanten oder die Lohnbuchhaltung.
Haben sie sich jemals mit einem Datenteilchen unterhalten? Nein? Ich hatte vor kurzem das Vergnügen mit so einem Datenteilchen (fragen Sie nicht, wie es dazu kam, eine, sagen wir, eigenartige Begebenheit), er nannte sich Mr. Sparks und sah zufällig aus wie ein Eichhörnchen. Mr. Sparks, das Datenhörnchen.

Er sei erheblich gestresst, erklärte er mir, eine Datenreise gestalte sich oft umständlich, da all die Stationen, welche er passieren müsste, meist mit verschiedenen Programmen arbeiten. Diese Programme sprechen aber nicht die gleiche Sprache. Das führt an den Schnittstellen zu Verzögerungen und Komplikationen, manchmal kommt man gar nicht dort an, wo man eigentlich hin wollte und sollte, kurz: ein Datenhörnchen hat es nicht leicht, seine Information an das gewünschte Ziel zu übermitteln. Keine guten Arbeitsbedingungen. Eine Zumutung sei das.


„Verehrter Mr. Sparks“, entgegnete ich ihm, „grämen Sie sich nicht, es gibt eine Lösung für Ihre prekäre Situation:
Voila, die inSyca-Plattform 🙂

Sie sorgt für eine direkte Vernetzung der Datenstationen und ermöglicht eine automatisierte Kommunikation. Maschinen sprechen mit Maschinen. So kann, wenn ein Auftrag eingegangen ist, das Auftragserfassungssystem gleich im Lagersystem anfragen, ob ein bestimmter Artikel vorrätig ist. Daraus ergibt sich z.B., das man seinem Kunden Bescheid geben kann, zu welchem Zeitpunkt er schließlich sein Produkt erhält. Außerdem funktioniert die Plattform zugleich wie ein Dolmetscher, alle beteiligten IT-Systeme verstehen sich endlich, ohne komplizierte Umwege!
Im Übrigen lassen sich noch weitere Programme ganz unkompliziert in die Plattform integrieren, es kann ja sein, das die Daten-Autobahn mal erweitert werden muss.“

Mr. Sparks blickte mit großen Telleraugen in die Ferne.
„Man stelle sich vor“, murmelte er, „der automatisierte Ablauf aller Prozesse und die einwandfreie Verständigung der Programme – welche Erleichterung das für uns Datenhörnchen bedeuten würde! Ungehindert und zuverlässig könnten wir unsere Informationen ordnungsgemäß weitergeben! Kein Ärger, kein Stress! Mehr Zeit für die wesentlichen Dinge…ja, auch als Datenhörnchen hat man schließlich ein Privatleben…“

Von einem ähnlichen Ansatz in der Landwirtschaft hatte ihm einmal eine Datenhörnchen-Kollegin, Miss Crumbs, berichtet, meinte Mr. Sparks.

Jene Miss Crumbs ist unter anderem im Magen einer Kuh mit Namen Mathilda unterwegs. In ihrem Bauch hat Mathilda einen Sensor, der ihr Fress-und Trinkverhalten dokumentiert und wieviel sie wiederkäut. Mathilda trägt auch einen Schrittzähler bei sich, der Aufschluss über ihre Aktivitäten gibt.

Ist Mathilda trächtig, kann ein weiterer Sensor wiederum feststellen, zu welchem Zeitpunkt genau die Geburt des Kälbchens stattfinden wird.

All diese Informationen werden via Miss Crumbs und ihren fleißigen Datenhörnchen-Kollegen an einen zentralen Rechner gesendet und ausgewertet und schließlich erhält der Landwirt Rückmeldung über das Verhalten und den Gesundheitszustand der Kuh und kann entsprechend auf ihre Bedürfnisse eingehen.

Vernetzte Technologie zur Unterstützung einer artgerechten Tierhaltung.

Eine „Central Station“ für Daten  

Meine Damen und Herren, die insyca-Plattform-Lösung erleichtert nicht nur das Leben von Mr. Sparks.

Sie lässt sich im Grunde auf jedes Unternehmen anwenden und stellt eine „Zentrale“ dar, an welche Sie die Systeme der Lieferanten, des Einkaufs, des Lagers, der Produktion, der Logistik und was sonst noch alles notwendig ist, anbinden können. Gleichzeitig können alle Programme vollautomatisiert ohne Probleme miteinander kommunizieren, die Plattform ist ein Vermittler zwischen firmeninternen wie auch externen Systemen.

Praktisch ist auch die flexible Handhabung der Plattform, da Sie beliebig viele Systeme und Dienste anbinden können, je nach Bedarf.

Übrigens, da die Basis unserer inSyca-Plattform in der „Wolke“, also der Cloud, liegt, können Sie sich darauf verlassen, das Ihre Daten gut geschützt und behütet sind. Ein weiterer Vorteil: In Sachen DSGVO sind Sie auf der sicheren Seite.

Ihre Benefits auf einen Blick:

  • Alle Beteiligten einer Lieferkette können effektiver zusammenarbeiten
  • Abläufe sind bestens aufeinander abgestimmt
  • Fehlerquellen werden vermieden
  • Die Qualität der Produkte wird verbessert
  • Ware gelangt schneller ans Ziel
  • Sie sparen Zeit und Geld
  • Sichere, aufgeräumte Daten
  • Glückliche Kunden!

Take a Chance!

Unser inSyca Service: Wir übernehmen gerne die vollständige Installation und Integration der Plattform mit Support, Sie können sich unbehelligt Ihrem Kerngeschäft widmen. Wenn Sie lieber unabhängiger sein möchten, bringen wir Ihren Mitarbeitern gerne das nötige Know-How bei, um die Digitalisierung selbst in die Hand zu nehmen. Vielleicht möchten Sie erst mal eine Rundum-Betreuung, wollen dann aber eigenständig weitermachen. Oder umgekehrt. Welchen Weg Sie auch gehen werden, Sie haben mit inSyca IT Solutions einen zuverlässigen und kompetenten Partner, der Ihnen in allen digitalen Lebenslagen zur Seite steht.

Ein wichtiger Faktor sind natürlich auch die Kosten und wir haben gute Nachrichten! Um Ihre digitale Transformation mit inSyca zu starten, brauchen sie keine Millionen auszugeben, unsere Plattform-Lösung ist für nahezu jedes Unternehmen erschwinglich.

Also, fassen Sie sich ein Herz und machen Sie einen Termin mit uns aus, wir möchten Sie gerne kennenlernen und mit Ihnen die digitale Zukunft Ihrer Firma gestalten!


Es grüßen Sie herzlich:
Das Team von inSyca IT Solutions, Mr. Sparks, Miss Crumbs und Mathilda 🙂

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten